Skip to main content

F1 2017 Special Edition

18,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Hersteller
Erscheinungsjahr
Plattform, ,
Kategorie
Genre

  • 93%
    Spielerlebnis - 93%
  • 89%
    Fahrgefühl - 89%
  • 91%
    Grafik - 91%
  • 87%
    Erweiterungen - 87%
  • 90%
    Preis-Leistungs-Verhältnis - 90%
90%

Kurzfassung

Aufgrund der schön inszenierten Karriere, der weitreichenden Setup Einstellungen und der ansehnlichen Grafik, konnte F1 2017 die Testnote “SEHR GUT” erzielen.

F1 2017 Test

1. Der bessere Nachfolger

F1 2017 von Codemasters ist der direkte Nachfolger des beliebten Vorgängers aus dem Vorjahr. Der Entwickler lässt das grundlegende Prinzip des Spiels dabei unangetastet, bringt aber an vielen Punkten sinnvolle Verbesserungen ein. In unserem F1 2017 Test haben wir das Spiel genau unter die Lupe genommen.

 

2. Spielerlebnis

2.1 Karrieremodus

Der umfangreiche Karrieremodus ist das Herzstück vom F1 2017 Spiel. Die Laufbahn eines selbst erstellten Fahrers lässt sich hier mir allen Höhen und Tiefen nacherleben. Damit kein Frust aufkommt, lässt sich die Schwierigkeit frei regeln. Codemasters baut in den Modus einige Rollenspielelemente ein, mit gewonnenen Karrierepunkten lassen sich die Autos stetig verbessern. Das sorgt für eine langfristige Motivation, die immer wieder an den Bildschirm fesselt.

 

2.2 Vorhandene Spielmodi

Neben der Karriere erhalten Spieler noch zahlreiche weitere Gelegenheiten, um sich nach Lust und Laune auszutoben. Dazu gehören natürlich Einzelrennen, die wahlweise als komplettes Rennwochenende bestritten werden können. Darüber hinaus können spezielle Herausforderungen bestritten werden, welche mit einer hohen Abwechslung punkten können. Im F1 2017 Test war dadurch immer für Spannung gesorgt.

Auch einen Online-Modus hat das Spiel von Codemasters zu bieten, bei dem sich Spieler mit Fahrern aus aller Welt messen können. Lediglich die Möglichkeit Splitscreen zu spielen fehlt leider völlig, sodass zwei Spieler nicht an einer Konsole oder einem PC gegeneinander antreten können.

 

2.3 Fahrgefühl & Spaßfaktor

F1 2017 auf der PS4 und anderen Plattformen versucht nicht, eine hundertprozentige Simulation zu sein. Zwar verhalten die Wagen sich stets nachvollziehbar, im Detail bleibt der Realismus aber manches Mal auf der Strecke. Dem Spielspaß tut das keinen Abbruch. Es ist den Entwicklern hervorragend gelungen, Realismus und Spielspaß miteinander zu verbinden. Das bedeutet nicht, dass es sich um ein anspruchsloses Arcade-Spiel handelt. Gerade ohne Fahrhilfen verlangt F1 dem Spieler einiges ab. Allerdings können auch Anfänger dank umfangreicher Hilfestellungen leicht einsteigen.

Tipps gibt das Spiel dabei gleich selbst, sodass sich jeder langsam an das Spiel herantasten kann. Positiv fiel im F1 2017 Test außerdem auf, dass die Steuerung sowohl mit Lenkrad als auch Gamepad hervorragend funktioniert.

 

f1 2017 ps4

 

2.4 Grafik

Grafisch hinterlässt F1 2017 auf dem PC ein besonders gutes Bild. Die beliebten Rennboliden aus der Formel 1 werden sehr realitätsnah eingefangen und auch abseits der Strecke gibt es viel zu entdecken. Auf der PS4 muss sich das Game ebenfalls nicht verstecken, hat aber selbst auf der PS4 Pro stellenweise mit Tearing zu kämpfen. Auf der Xbox One kommt es auf ein ähnlich hohes Niveau.

 

f1 2017 pc

 

Insgesamt verwendet Codemasters so manchen Effekt, um die Rennen etwas aufregender zu gestalten. Ob das gefällt, ist letzten Endes Geschmackssache. Bei F1 2017 auf dem PC lassen sich die Einstellungen aber noch bis ins Detail an die eigenen Vorstellungen anpassen. Die PS4 bietet leider keine so weitreichenden Möglichkeiten.

3. Technische Daten & Erweiterungen

3.1 Technische Möglichkeiten/ Systemanforderungen

Um F1 2017 auf dem PC spielen zu können, benötigt man einen einigermaßen leistungsfähigen Rechner. Mindestens ein Core i3 mit 8 GB RAM und einer Geforce GTX 460 gibt der Hersteller bei den Systemanforderungen als Minimum an. Spielbar mit 1080p und 60 FPS wird das Ganze aber erst mit einem Core-i5-Prozessor mit 8 GB RAM und wenigstens einer Geforce 960.

Auf den Konsolen gibt es hingegen nicht viel zu beachten. F1 2017 läuft auf der PS4 sowohl mit dem Slim-Modell als auch der PS4 Pro problemlos. Im Setup auf der PS4 Pro ist auf Wunsch eine 4K-Auflösung einstellbar, wodurch alles nochmal eine Spur schärfer erscheint. Mit F1 2017 auf der Xbox One ist die höhere Auflösung auf der Xbox One X ebenfalls verfügbar.

 

3.2 F1 2017 Setups

Das Spiel von Codemaster gibt dem Spieler viele Möglichkeiten in die Hand, um eigene Einstellungen vorzunehmen. Die Autos in F1 2017 lassen sich hinsichtlich Bereifung, Antrieb und weiteren Details weitgehend frei einstellen. Dabei orientiert sich der Ansatz recht streng an der Formel 1 selbst. Das Setup erlaubt deshalb weniger Freiheiten als bei anderen Rennspielen, die Auswirkungen bei den einzelnen Rennen sind dennoch deutlich spürbar.

 

f1 2017 setup

4. F1 2017 Erweiterungen

4.1 Mods und Tracks

Insgesamt 20 Strecken mit offizieller FIA-Lizenz ließen sich im F1 2017 Test entdecken. Das bietet bereits reichlich Futter, um den eigenen Fahrstil in unzähligen Situationen zu testen. Wem das nicht reicht, der kann mit Mods noch ein wenig nachhelfen. Die Community arbeitet unentwegt an neuen Erweiterungen, was neben Strecken auch weitere Inhalte berücksichtigen kann. Leider lässt sich ein Mod für F1 2017 nur auf dem PC verwenden. Codemaster unterstützt die selbst erstellten Erweiterungen auf der PS4 nicht. Auch Cheats gibt es in F1, diese sind jedoch nur für den Einzelspieler-Modus vorgesehen.

 

4.2 Tuning

Im F1 2017 Test offenbarte sich ein Tuning, welches sich von den meisten anderen Rennspielen deutlich unterscheidet. Spieler suchen sich hier nicht einfach unterschiedliche Teile zusammen, sondern können ihren Wagen im Laufe der Karriere immer weiter verbessern. Dabei ist auch etwas Planung nötig. So manches vielversprechende Teil kann später bei der Qualitätsprüfung durchfallen und lässt sich dann nicht länger verwenden. Insgesamt passt das Tuning sehr gut zum Formel 1 Setting.

 

f1 2017 test

4.3 Updates/ DLC

Das Game wird für PC und Konsolen ständig durch die Entwickler erweitert. Es lohnt sich also auch noch heute noch F1 2017 für die PS4 oder andere Konsolen zu kaufen. Die Updates liefern dabei Fehlerbehebungen, Grafikverbesserungen und manchmal sogar neue Inhalte. Auch DLCs sind für das Spiel erhältlich, wie etwa zusätzliche Wagen. Erfreulicherweise bewegen die Preise für solche Dinge sich in annehmbaren Regionen. In der F1 2017 Special Edition findet sich der legendäre 1988 McLaren MP4/4. Die Special Edition wurde exklusiv zur Erstveröffentlichung herausgegeben, ist aber auch heute noch bei manchen Händlern zu haben. Derzeit gibt es die Special Edition nicht als Download bei Steam, sondern nur als Standard-Edition. Ein F1 2017 Key mit den zusätzlichen Inhalten muss daher bei Resellern erworben werden.

 

5. Spielvergleich mit F1 2016

Im Formel 1 2017 Test erinnerte vieles an den Vorgänger. Das ist aber nichts Schlimmes, denn schon F1 2016 war ein hervorragendes Rennspiel. Codemasters hat das Spiel an vielen Stellen spürbar verbessert, vor allem die größere Auswahl an Fahrzeugverbesserungen steigert die Motivation. Die Grafik hat zwar nur ein leichtes Upgrade erhalten, dennoch handelt es sichnum ein sehr ansehnliches Spiel. Wer schon mit F1 2016 seine Freude hatte und auf der Suche nach neuem Futter ist, macht hier alles richtig und kann problemlos F1 2017 kaufen, ohne sich größere Gedanken zu machen. Das gilt natürlich auch für alle anderen Plattformen.

 

6. Fazit zum F1 2017 Test

Im Test erlaubte sich der Titel keine größeren Patzer und konnte so auf ganzer Linie überzeugen. Vor allem die Karriere bietet eine enorme Motivation und hebt sich mit ihren liebevoll inszenierten Zwischensequenzen angenehm von der Konkurrenz ab. Fahrgefühl, Grafik und Spielmodi lassen Spieler eindrucksvoll in die Welt der Formel 1 abtauchen. Noch dazu ist das Spiel schon vergleichsweise günstig zu haben. Bei Steam ist der F1 2017 PC Key oft schon für etwa 30 Euro erhältlich. Fans der Formel 1 können bedenkenlos zugreifen, aber auch für alle Rennspiel-Fans, die auf der Suche nach etwas Abwechslung sind, sollten über den Kauf eines F1 2017 Keys nachdenken. Es gehört zweifellos zu den besten PS4 Rennspielen derzeit.

Pro & Contra

Vorteile

Nachteile

   +  Umfangreiche und toll inszenierte Karriere      Kein Splitscreen-Modus
   +  Offizielle Strecken und Fahrer aus der Formel 1      Fahrverhalten nicht immer ganz realistisch
   +  Interessantes Fortschrittssystem mit Rollenspiel-Charakter      KI leidet manchmal unter Aussetzern
   +  F1 2017 Setup erlaubt weitreichende Einstellungsmöglichkeiten      Stellenweise heftiges Tearing, vor allem bei F1 2017 auf Xbox One
   +   Unterstützung für Erweiterungen per F1 2017 Mod      Rallye- und VR-Modi enttäuschen
   +   Ansehnliche Grafik mit stabiler Bildrate

 

F1 2017 Test Video:

 

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Produkt? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Playseat Challenge Schwarz

205,89 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
Playseat Evolution M Alcantara

284,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
T300-TX DELUXE

114,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
Thrustmaster T150 RS

149,78 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
Logitech Driving Force Shifter

42,99 € 59,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
Logitech G29 Racing Lenkrad

189,90 € 399,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen

Preisvergleich

ShopPreis

18,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Jetzt kaufen

18,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Jetzt kaufen

23,96 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Jetzt bei Amazon kaufen

ab 18,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.