Skip to main content

Project CARS 2

(3.5 / 5 bei 110 Stimmen)

20,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Hersteller
Erscheinungsjahr
Plattform, ,
Kategorie
Genre

 

 


Project Cars 2 Test Ergebnisse:
  • 80%
    Spielerlebnis - 80%
  • 95%
    Fahrgefühl - 95%
  • 80%
    Grafik - 80%
  • 86%
    Erweiterungen - 86%
  • 82%
    Preis-Leistungs-Verhältnis - 82%
84.6%

Kurzfassung

Durch die unzähligen Möglichkeiten, das äußerst realistische Fahrgefühl und dem mehr als fairen Preis, konnte uns Project Cars 2 im Test sehr überzeugen.

Project Cars 2 Test 2019

1. Project Cars 2: Höher, schneller, weiter!

Nach dem Erfolg von Project Cars starteten die Slightly Mad Studios im Jahr 2015 eine Finanzierungsrunde für einen Nachfolger im Project Cars 2 Forum. Es dauerte nicht lange, bis genügend Nutzer das Projekt unterstützten und Ende 2017 konnten Rennspiel-Fans schließlich Project Cars 2 kaufen. Was die Entwickler dabei verbessert haben, verrät der Project Cars 2 Test.

 

2. Spielerlebnis

2.1 Project Cars 2 Karriere: Viel Umfang, wenig Tiefgang

Auf den ersten Blick hat die Karriere viel zu bieten. Fast alle der über 180 Wagen lassen sich hier fahren und auch bei den Strecken gibt es keine Kompromisse. Zudem erlauben unzählige Einstellungsmöglichkeiten das Anpassen auf so gut wie jeden Spielstil. Während der Umfang im Project Cars 2 Test zu keiner Zeit negativ auffällt, fehlt es der Karriere aber leider an Tiefgang. Die Events werden vom Spieler letzten Endes nur nach und nach abgespult und zum Teil lieblos präsentiert. Hier wurde leider viel Potenzial liegen gelassen.

 

2.2 Spielmodi

Die Project Cars 2 Karriere ist nur einer von unzähligen Spielmodi. Spieler können sich in dem Spiel nach Herzenslust austoben. Als Einzelspieler sind wahlweise komplette Rennwochenenden inklusive Qualifying möglich oder auch ein schnelles Rennen für unterwegs. Ebenso stehen Zeitrennen zur Verfügung oder sogar 24-Stunden-Rennen. All diese Modi lassen sich bis ins kleinste Detail feinjustieren. Das gilt auch für die zahlreichen verschiedenen Online-Modi. Sämtliche Optionen aufzulisten, würde an dieser Stelle den Rahmen sprengen. Es gibt aber für Rennfahrer aller couleur mehr als genug zu tun. Einzig einen Project Cars 2 Splitscreen werden Freunde von lokalen Renneinlagen vermissen.

 

2.3 Fahrgefühl & Spaßfaktor

In Sachen Fahrgefühl hat sich Slightly Mad viel Lob verdient. Die zahlreichen Boliden steuern sich mit einem Lenkrad sehr realistisch und nachvollziehbar und verfügen jeweils über ein einzigartiges Fahrgefühl. Anders als bei vielen anderen Simulationen gelingt die Steuerung auch mit einem Controller gut, was beim Project Cars 2 Test von besonderer Bedeutung ist. Nicht zuletzt sorgen optionale Fahrhilfen dafür, dass auch Einsteiger ihren Spaß haben, ohne dabei zu sehr an die Hand genommen zu werden.

Die Project Cars 2 Controller Settings ermöglichen es einem Spieler, die Steuerung bis ins kleinste Detail anzupassen.

 

Project Cars 2 Test Fahrgefühl

 

2.4 Project Cars 2 Test der Grafik

In Sachen Grafik hängt bei Project Cars 2 viel davon ab, wo der Titel gespielt wird. Im Project Cars 2 PS4 Test ergeben sich manche grafische Einbußen, gerade die Umgebung wirkt mancherorts sehr steril und Pappkameraden als Zuschauer sind heute nicht mehr wirklich zeitgemäß. Bei der Project Cars 2 Xbox One Version gibt es dazu noch ab und an sichtbare Einbrüche bei der Bildrate. Auf der PS4 Pro, der Xbox One X und dem PC zeichnet sich ein deutlich besseres Bild. Insgesamt ist Project Cars 2 nicht das allerschönste Rennspiel, spielt jedoch in der ersten Liga mit.

 

Project Cars 2 Test der Grafik

 

2.5 Project Cars 2 Car List & Strecken

Project Cars 2 umfasst über 180 Autos, welche sehr detailgetreu ins Spiel integriert wurden. Eine offizielle Project Cars 2 Car List könnt ihr euch direkt auf der offiziellen Website anschauen.

Des Weiteren könnt ihr die Project Cars 2 Strecken, genauso wie die Project Cars 2 Autoliste auf der offiziellen Website finden. Durch die verschiedene Mods kann man auch noch viele weitere Tracks in Project Cars 2 fahren.

 

3. Technische Daten & Erweiterungen

3.1 Project Cars 2 Systemanforderungen

Die Systemanforderungen für Project Cars 2 fallen nicht gerade niedrig aus. Zwar ist das Spielen schon mit einem Core i5-3450 und einer Grafikkarte vom Schlag einer Geforce GTX 680 möglich, der Entwickler setzt aber zwingend 8 GB RAM voraus. Mit weniger Speicher startet das Spiel zwar, es kommt dann aber zu regelmäßigen Rucklern während des Spiels. Wer die volle Grafikpracht genießen möchte, dürfte bei den empfohlenen Project Cars 2 Systemanforderungen schlucken. Wenigstens ein Intel Core i7-6700K mit 16 GB RAM und einer Geforce GTX 1080 werden hier vorausgesetzt. Selbst High-End-Rechner werden hier also gefordert.

 

3.2 Technische Möglichkeiten

Immer wenn es um Möglichkeiten geht, kann Project Cars 2 im Test besonders punkten. Hier gibt es so gut wie nichts, was nicht in irgendeiner Form möglich wäre. Das beginnt bei den Fahrzeugen und zeiht sich durch das gesamte Spiel mit all seinen Strecken und Spielmodi.

 

3.3 Projects Cars 2 Setups

Auch bei den Setups spielt Project Cars 2 im Test seine Stärken voll aus. Spieler haben hier, zumindest am PC, die Möglichkeit, verschiedene Project Cars 2 Setups von anderen Spielern zu verwenden. So lassen sich aus dem Pcars 2 Forum schnell passende Einstellungen für bestimmte Fahrzeuge finden. Alternativ gibt das Spiel auch Tipps für Setups anhand der Beantwortung einfacher Fragen, wie etwa was beim Fahren von Kurven nicht gefällt. Diese Möglichkeit ist besonders für weniger bewandte Spieler eine Wohltat.

 

Project Cars 2 Tuning

Tuning Möglichkeiten in Project Cars 2

 

4. Project Cars 2 Erweiterungen

4.1 Mods & Tracks

Ganze 46 Strecken bietet Project Cars 2 schon im Auslieferungszustand, die jeweils in verschiedenen Ausführungen gefahren werden können. Der Umfang ist damit mehr als ordentlich. Wer allerdings noch mehr möchte, der kann am PC auch eine der zahlreichen Mods benutzen. Im Project Cars 2 Test offenbarten sich viele Freiheiten für die Spieler, was Mods von Strecken und Autos bis hin zu Grafikupgrades erlaubt.

 

Project Cars 2 Strecken

Streckenauswahl in Project Cars 2

 

4.2 Project Cars 2 Tuning

Auch beim Project Cars 2 Tuning gibt sich das Spiel keine Blöße. Vom Differenzial über die Aufhängung bis zu den Reifen lässt sich hier jedes kleinste Detail genau einstellen. Was leider größtenteils fehlt, ist die Möglichkeit für optisches Tuning. Neue Teil wie einen Spoiler oder Felgen kann der Spieler leider nicht an sein Auto schrauben.

 

4.3 Project Cars 2 DLC und Updates

Project Cars 2 wird von den Entwicklern bis heute gepflegt und mit regelmäßigen Updates versorgt. In den letzten Monaten wurden zahlreiche Bugs behoben, die bei Erscheinen noch bestanden. Neue Inhalte gibt es in Form von mehreren Project Cars 2 DLC Packs, von denen bisher drei veröffentlicht wurden. Zu einem fairen Preis erhalten Spieler hier meist ein Paket aus Lackierungen, Karriere-Events, Strecken und natürlich Autos. Mit dem Project Cars 2 Season Pass erhalten Spieler übrigens für eine einmalige Zahlung sämtliche DLC-Packs.

Erhältlich ist Project Cars 2 neben der Standard Edition auch in einer Limited Edition mit Steelbook und einigen exklusiven japanischen Fahrzeugen sowie einer Collector’s Edition mit einem Esport Live VIP Pass und einem Modell des McLaren 720S im Maßstab 1:43.

Schließlich gibt es noch eine Ultra Edition, die jedoch auf 1.000 Exemplare begrenzt ist. Hier sind alle Inhalte der Collector’s Edition mit Ausnahme des McLaren 720S enthalten. Anstelle dessen gibt es ein 1/12-Modell des Resin McLaren 720S, zusätzlich ein signiertes Poster und ein in Zusammenarbeit mit McLaren entstandenes Sketchbook.

 

5. Spielvergleich mit Gran Turismo Sport

Project Cars 2 muss sich vor Branchengrößen wie Gran Turismo Sport nicht verstecken. Zwar hat der große Konkurrent an der PlayStation 4 in Sachen Grafik die Nase klar vorn und bietet am Controller auch ein etwas besserer Fahrerlebnis, dafür punktet Project Cars 2 im Test mit einem deutlich größeren Umfang. Gerade Einzelspieler bekommen hier mehr zu tun als in GT Sport. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass nicht nur die Project Cars 2 PS4 Version erhältlich ist, sondern auch Spieler auf Xbox One oder dem PC in den Genuss des Titels kommen.

 

6. Fazit

Mit Project Cars 2 machen die Slightly Mad Studios vieles richtig und erlauben sich nur wenige Fehler. Project Cars 2 auf Xbox One hat zwar mit einigen grafischen Problemen zu kämpfen und auch beim Project Cars 2 PS4 Test lief nicht immer alles rund, doch ist die Grafik nur ein Aspekt von vielen. Geht es um Umfang und Einstellungsmöglichkeiten, gehört die Project Cars 2 PS4 Version neben anderen Plattformen mit zum besten, was Spieler derzeit bekommen können.

Project Cars 2 zeigt sich bislang als preisstabil. Im PlayStation Store wird seit Veröffentlichung dieses Artikels etwa immer noch der Vollpreis von 69,99 € aufgerufen. Am PC ist die Situation etwas entspannter, hier lässt sich ein Project Cars 2 Key schon deutlich günstiger erhalten. Wer bei Steam Project Cars 2 kaufen möchte, muss mit einem Preis von rund 60 Euro rechnen, innerhalb von Sales war das Spiel aber auch schon auf bis zu 24 Euro reduziert worden.

Aufgrund des enormen Umfangs ist aber selbst der volle Preis für Project Cars 2 nicht unbedingt schlecht angelegt. Begeisterte Rennfahrer erhalten hier einen Titel, der über Monate, wenn nicht gar Jahre zu unterhalten weiß. Da spielt der Preis fast schon eine untergeordnete Rolle, wenngleich ein günstiger Project Cars 2 Key natürlich eine angenehme Sache ist. Mit dem Project Cars 2 DLC lässt sich das Hauptspiel zu einem fairen Preis zusätzlich erweitern. Project Cars 2 zu kaufen lohnt sich für Fans von Rennspielen daher in jedem Fall.

Pro & Contra

Vorteile

Nachteile

   +   Großer Fuhrpark mit über 180 Fahrzeugen      Project Cars 2 Xbox One Version fällt etwas zurück
   +   46 Strecken schon im Auslieferungszustand      Karriere wird etwas dröge präsentiert
   +   Ansehnliche Grafik, detailreich gestaltete Fahrzeuge      KI fährt nicht immer nachvollziehbar
   +   Umfangreiche Mods für PC-Version      Optisches Tuning kaum bis gar nicht möglich
   +   Tiefgehende Setups, unzählige Einstellungsmöglichkeiten
   +   Hervorragende Steuerung sowohl mit Lenkrad als auch Controller
   +   Optimales Schadensmodell mit Auswirkungen auf Fahrphysik

 

 

Project Cars 2 Test Video:

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Produkt? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Thrustmaster T150 RS

139,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
T300-TX DELUXE

114,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
Logitech Driving Force Shifter

49,46 € 59,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
Logitech G29 Racing Lenkrad

229,00 € 399,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
Playseat Evolution M Alcantara

324,16 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
Playseat Challenge Schwarz

210,16 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen

Preisvergleich

ShopPreis

20,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Jetzt kaufen

24,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Jetzt bei Amazon kaufen

29,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Jetzt kaufen

ab 20,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.